Dezember 2012 · Ausstellung „Paliano“ im Palais Liechtenstein, Feldkirch


Der Trailer zu Fremd

Ink-Wave Frequency

ink-wave-an-der-arbeit

Die Gruppe Ink-Wave Frequency entwickelt Projekte, die ganz unmittelbar sein sollen. Ink-Wave will unterhalten, Spaß machen, gleichzeitig zum Nachdenken anregen, aber nicht abheben.

Wir treten auf Bühnen auf, als Musiker, Zeichner und Performer, wir schreiben Geschichten und illustrieren sie, wir nehmen ein Hörspiel auf, wir schaffen eine Infrastruktur und suchen den Austausch.


platzhalter

Ideen

Manche Ideen ergeben sich aus den Umständen, seien es persönliche, gesellschaftliche oder ganz zufällige. Nach manchen suchen wir, andere entwickeln wir. Das sind Bilder, Musik & Geschichten.


platzhalter

Ink-Wave ist ein Prozess

Aus diesem bunten Haufen an Ideen wollen wir etwas machen. Darum sehen wir uns die Ideen genauer an, spinnen sie weiter, oder lassen sie fallen. Wir führen sie zusammen, verdichten sie und formen eine Geschichte daraus – hier kann eine Menge Reibungswärme entstehen, aber wir legen damit auch den Grundstein für die Freude am Verwirklichen.

Wir laden andere Leute ein, um die Geschichte gemeinsam zu realisieren:

  • Musiker
  • Performer
  • Schauspieler
  • Sprecher & Sprecherinnen
  • Projekt-Leiter
  • Zeichner
  • Illustratoren
  • Visualisten
  • Grafiker
  • Web-Designer
  • Mode-Designerinnen
  • Filmemacher
  • Architekten
  • Fotografinnen

Sie alle tragen ihren Teil zum Projekt bei. Dabei ziehen wir an einem Strang und heben interdisziplinäre Grenzen auf.

Wir suchen uns einen Ort und nehmen uns die Zeit, um das Projekt umzusetzen: zum Beispiel verbringen wir eine Woche in einem geräumigen Keller, den wir zu Werkstatt und Proberaum machen. Oder wir ziehen uns für vier Wochen in ein Haus auf dem Land zurück.


Was daraus entsteht:

zum Beispiel eine szenische Lesung, eine Performance, ein Theater, ein Kinderbuch, ein Hörspiel, ein Kurzfilm oder ein Lied über's Grillen

FREMD

Ein Märchen über Xenophobie, über Angst, über Vorurteil und die Wunder der Neugier

Fremd ist das Märchen vom kleinen Mädchen Eli, das eine bessere Idee als die Zeit erfinden soll. Auf der Suche danach hastet sie durch das Dorf, in dem die Zeit stehen geblieben ist. Sie begegnet hilfsbereiten & widerspenstigen Geschöpfen, und letztlich erweist sich der Zufall als überaus hilfreiche Idee.

In einer Projektwoche erarbeiten Musiker, bildende Künstler und Schneiderinnen gemeinsam die Performance. Aus dem Märchen entsteht ein Kinderbuch mit Hörspiel, und die Idee für Aufführungen und Workshops an Schulen.

Theater-Performance

Auf der Leinwand entstehen Live- Zeichnungen. Sie formen die Heldin und die Ideen des Märchens. Schauspieler verkörpern die Ideen. Visuals zeichen die Szenerie. Dazu die lärmende Parade: Saxophon, Flöte, Trompete, Gitarre, Bass und Perkussion.

fremd

Kinderbuch & Hörspiel

Ein illustriertes Kinderbuch, das die Geschichte Fremd erzählt.

fremd

Fremd an Schulen

Bildnerische Erziehung bedeutet Comics und wilde Visuals, Musikerziehung heißt Musical, und Englisch ist ein Ausdrucksmittel. Dazu kommt verrücktes Schauspiel & eine Geschichte, die zum Nachdenken anregt.

In Aufführungen und Workshops an Schulen wollen wir den SchülerInnen etwas zeigen, das sie verblüfft. Wir wollen zeigen, wie viel Spaß es macht, etwas gemeinsam zu erarbeiten. Dabei geht es nicht um Talent oder Ausbildung, es geht um’s bloße Tun.


platzhalter

schulen

text

asod

A Series of Dreams

Performance

Inkwave wächst und entwickelt in einer Projektwoche eine Performance über Traumwelten, Traumdirektoren und ein Mädchen, das sich darin zu verlieren droht. Website zum Projekt...


Buffalo the Magician

szenische Lesung

Live-Zeichnungen erzählen am Overhead die Komödie vom magischen Büffel. Dazu wird musikalisch improvisiert.

Neila

szenische Lesung

Neila, rückwärts Alien, handelt vom beschwerlichen Weg zum Künstlervisum. Inszeniert mit Overhead und Musik.


schiff

Wohin die Reise geht...

Ink-Wave soll immer bedeuten, ganz einfach Ideen zu spinnen und Projekte zu verwirklichen. Das ist wichtig.

Wir wollen aber auch stärker den Austausch suchen: Ink-Wave soll Kunst, Medien, Disziplinen, Herangehensweisen und Inhalte vermitteln und sie diskutieren. Ink-Wave will wachsen und sich auf Neues einlassen.

monster